Ich bin ein Sünder. Ich gestehe es. Ich habe gegen die Regeln für gutes Kilttragen gestoßen und das sogar bewusst, also nicht durch Versehen. Denn in meinem Urlaub habe ich meistens auf den Sporran verzichtet, wobei der Kilt laut vielen Kiltträgern zum Rock reduziert wird. Und auf dicke Kiltstrümpfe. Und nicht immer habe ich meine T-Shirts unter dem Kilt getragen.

Nichts ist doch dabei passiert. Keine Repräsentanten der Kiltpolizei haben mich erwischt. Also habe ich drei Wochen bei sommerlicher Hitze bestens im Kilt verbringen können.
Oder war es nun im Rock? Mir egal. Letztendlich ist ein Kilt ein Rock. Und solche Röcke trage ich gerne.